■  Startseite  ■  Produkte  ■  Filter
2

Filter

zur Reinigung des Gases bei tiefkalten oder warmen Medientemperaturen

Kürzel-Legende

Legende

Medientemperatur

  • C = Kryogen / Kaltventil
  • A = Wechselnd / Warmventil

Druckbereich

  • LP = geringer Druck, < 1 bar
  • MP = Mittlerer Druck, bis 40/45/63 bar
  • HP = Hochdruck, 250 bis 420 bar
  • UHP = Ultra-Hochdruck, >> 420 bar bis 1.000 bar

Vakuumisolierung

  • No = nicht für den Einbau in vakuum-isolierte Leitungen vorgesehen
  • Std = zum Einbau in vakuum-isolierte Leitungen standardmäßig vorgesehen
  • Opt = grundsätzlich zur Vakuumisolierung geeignet, Einschweißflansch optional

Funktion

  • GV = Absperrventil
  • CV = Regelventil
  • CHK = Rückschlagventil
  • STR = Filter
  • OV = Overflow-Ventil
  • RV = Abblaseventil

Antriebsart

  • M = manuell
  • P = Elektro-Pneumatisch
  • PR = Elektro-pneumatisch mit Stellungsregler
  • E = elektrisch
  • S = magnetisch
  • SPR = federbasiert

 

Überblick und Wissenswertes zu:

Filter (STR)

Filter (STR)

Alle Antworten einblenden
Alle Antworten ausblenden
  • Wie funktioniert ein Filter für Gase?

    In der Fluidtechnik hält ein Filter oder auch Strainer, genauso wie ein Sieb, Feststoffe aus einem Gas- oder Flüssigkeitsstrom zurück. Die feststofffreie Phase wird bei der Filtration von Flüssigkeiten als Filtrat und in der Gasfiltration meist als Reingas bezeichnet. Die Filtration findet jedoch insbesondere in der Gasphase infolge des Aufbaus des Filters in dessen Innerem statt, indem das Gas durch den Ventilsitz in das Innere der sogenannten Filterkerze strömt und von dort durch die Filtermaschen gedrückt wird.

  • Was passiert beim Filtrationsvorgang physikalisch?

    Die treibende Kraft einer Filtration ist eine Druckdifferenz des Transportmediums vor und nach dem Filter. Das Medium wird i.d.R. mit Überdruck durch den Filter gepresst. Es bleibt jedoch, wie bei Ventilen, ein Druckverlust („ΔP“), der für den eingesetzten Filter kennzeichnend ist und als Kennwert angegeben werden kann. Je kleiner die Maschenweite des Filters ist, desto höher ist der hieraus resultierende Druckverlust. Konstruktiv kann dies ggf. durch Vergrößerung des Filtergehäuses und des Filtereinsatzes (auch Filterpatrone oder Filterkerze genannt) kompensiert werden. 

  • Welche Maschenweite werden bei Filtern von STÖHR ARMATUREN angeboten?

    Filter für Gase bestehen aus einem durchlässigen Filtergewebematerial aus Edelstahldraht unterschiedlicher Qualitäten, das jeweils oben und unten an einen Stahlringe angeschweißt ist. Das Gewebe kann unterschiedlich große Durchlässe haben, deren Abstand typischerweise zwischen 3μ und 100μ beträgt und oft als Maschenweite bezeichnet wird. Die Standardmaschenweite bei Filtern von STÖHR ARMATUREN beträgt 40μ, abweichende Maschenweiten sind auf Anfrage erhältlich. 

  • Kann ein verschmutzter Filter gereinigt werden?

    Bei Verschmutzung des Filtereinsatzes kann dieser problemlos ausgebaut, mit destilliertem Wasser oder Stickstoff gereinigt und wieder eingebaut werden. Hierzu muss das Gehäuse drucklos gemacht werden, die Schrauben auf dem Deckel gelöst und die Filterkerze herausgenommen werden. Je nach Konstruktion kann die Filterpatrone in ein im Sitz angebrachtes Gewinde eingeschraubt oder ohne Gewinde auch nur eingesteckt sein. Details können Sie der Betriebs- und Wartungsanleitung entnehmen.

Produktphilosophie

Produktphilosophie

Alle Antworten einblenden
Alle Antworten ausblenden
  • Was haben die Produkte von STÖHR ARMATUREN gemeinsam?

    Folgende Schnittmenge zeichnen Wertigkeit und hohe Betriebssicherheit aller Ventile von STÖHR ARMATUREN aus:

    • Verarbeitung drucktragender Teile aus Vollmaterial
    • Gehäuse und Anschlüsse aus Edelstahl oder Spezialstahl
    • Hohe Dichtheit der ersten Spindelabdichtung nach außen mittels Faltenbalgabdichtung 
    • Zusätzlichen Sicherheit der zweiten Spindelabdichtung mittels O-Ring oder Metallring
    • Medienadäquate Verwendung von Materialien (Stähle, Dichtungen)
    • Erfüllung der geforderten Industriestandards gemäß europäischem Regelwerk
    • Hohe Betriebssicherheit
    • Geringer Maintenance- und Ersatzteilbedarf 
    • Sehr niedrige Ausfallraten
    • Lange Lebensdauer
    • Niedrige Lebenszykluskosten

    Zur ausführlichen Beschreibung

Vertriebsphilosophie

Vertriebsphilosophie

Alle Antworten einblenden
Alle Antworten ausblenden
  • Welche Vorteile habe ich als Kunde von STÖHR ARMATUREN?

    Folgende Vorteile folgen durch unsere Vertriebsphilosophie für unsere Kunden:

    • Hohe Kundenorientierung
    • Erarbeitung der exakten Definition der Anforderungen in Zusammenarbeit mit dem Kunden
    • Auftragsbezogene Fertigung der kundenindividuellen Produkte
    • Lieferung gemäß kundenindividueller Bestellung, keine Notwendigkeit zu nachträglichen Änderungen am Produkt vor Einbau beim Kunden
    • Schnelle Reaktion und unbürokratische Hilfe bei Störfällen
    • Langjährige Ersatzversorgung

    Zur ausführlichen Beschreibung

XXL-Sizes – eine Größenklasse für sich.
XXL – Armaturen bis DN300

Ventilserie Funktion Medien-Temp. Nennweiten Druckbereich Antrieb Vakuum-Isolierung
Ventilserie Funktion Medien-Temp. Nennweiten Druckbereich Antrieb Vakuum-Isolierung
Sticks 900 Filter Kaltventil 15 MP (18 bar) Std
Univers 1200 Filter Warmventil 10 – 100 MP No
Univers 1200 Filter Kaltventil 10 – 100 MP Opt

* Filter für hohe Druckstufen sind in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit der Filterpatronen möglich. Zur Erreichung von vorgegebenen Zielparametern wie Filterfeinheit, maximaler Druckverlust und KV-Wert in Kombination, kann der Filter an die geforderte  Spezifikation kundenindividuell angepasst werden. Der erreichte Druckverlust (delta-p) kann auf Wunsch durch Messung nachgewiesen werden.